Patin der Bibliothek

Claudia Ebert sorgt für Sylter junge LeserInnen

Eigentümerin des Hotel „Budersand“ engagiert sich für Kinder.

WESTERLAND Sie nimmt ihre Patenschaft sehr ernst. Die Sylter Unternehmerin Claudia Ebert hat bereits in Vor-Corona-Zeiten die Nachfolge der ersten Patin der Sylt Bibliothek, Birgit Dankert, angetreten.
Und weil für Claudia Ebert zur Patenschaftsübernahme auch das entsprechende Geschenk gehört, durfte sich der Insel-Bibliothekar Jan- Christian Sangkuhl etwas wünschen. Das ließ er sich nicht zweimal sagen und wünschte sich 24 Donuts der besonderen Art. Auch, wenn die Bibliotheks-Donuts so süß aussehen wie ihre kulinarischen Namensvettern, sind sie eher zum Dauergebrauch als zum raschen Konsum geeignet.
Die „Donuts“ sind stapelbare Sitzringe für Kinder. Jetzt können Schulklassen und Kindergartengruppen gemeinsam Platz nehmen und in der Kinderabteilung der Sylt Bibliothek genussvoll und ausdauernd stöbern. Von Spielen über Hörbücher bis hin zu DVDs und weitere Medien, werden die kleinen Leseratten die Sitz-Donuts brauchen. Das Angebot in der Westerländer Sylt Bibliothek ist so groß, dass kein Kind schnell wieder geht.

Kerkamm lobt Engagement

Bei der offiziellen Donuts- Übergabe hob der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Sylt, Carsten Kerkamm, noch einmal hervor, wie sehr sich auch die Gemeinde über das Engagement von Claudia Ebert freue.
Bruno Schnabel, Vorsitzender des Freundeskreises der Sylt Bibliothek, hatte die Eigentümerin des Hörnumer Hotels „Budersand“ von diesem Engagement überzeugen können. Claudia Ebert selbst hatte neben dem bunten, süßen Geschenk ein weiteres in Petto.
Schon bei der Amtsübernahme hatte sie zugesagt, die Sylt Bibliothek in ihre hochkarätige Veranstaltungsreihe „Langes Literaturwochenende“ einzubinden. Namhafte Autoren und Literaten kommen dazu in das Fünf-Sterne Haus im Inselsüden, um Literatur zum Anfassen zu vermitteln. Eine Veranstaltung für Kinder wird im November davon in der Sylt Bibliothek stattfinden. Auf süßen Donuts.

Claudia Ebert hat schon einmal Platz genommen. Über ihr Enga- gement freuen sich Bibliotheksleiter Jan-Christian Sangkuhl, Cars- ten Kerkamm, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Sylt, Bruno Schnabel, Vorsitzende des Freundeskreises, Gemeinde- Bü- roleiterin Monika Kuhn und Ute Findeisen vom Freundeskreis (v.l.). FOTO: STITZ

Quelle: Sylter Nachrichten, Von Wiebke Stitz

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informatinen siehe Datenschutz. Datenschutz